Rentenversicherungs-Vergleich
 

Da davon ausgegangen werden muss, dass das Niveau der gesetzlichen Rente auf lange Sicht gesehen sinken wird, gibt es mittlerweile ein breitgefächertes Angebot an privaten Rentenversicherungen in diversen Formen, von verschiedenen Anbieter und mit unterschiedlichen Konditionen. Der Wettbewerb auf dem Versicherungsmarkt führt zwar zu interessanten Angeboten, bei denen der Kunde von einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis profitieren kann, allerdings ist ein Versicherungsvergleich vor Vertragsabschluss sehr empfehlenswert und kann sich überaus lohnen. Zunächst sollte sich der Versicherungsnehmer jedoch entscheiden, welche Form von Rentenversicherung am besten zu seiner Ausgangssituation und seinen persönlichen Bedürfnissen passt. Eine klassische private Rentenversicherung, die ähnlich aufgebaut ist wie eine Lebensversicherung, gilt als sehr sicher, meist mit garantiertem Zinssatz.

Strohpelletsanlagen
Heizwert Strohpellets

 

Der Versicherungsnehmer spart durch seine Beiträge Guthaben an, das ab einem bestimmten Zeitpunkt inklusive Überschussbeteiligungen ausbezahlt wird. In der Regel ist keine Gesundheitsprüfung erforderlich und einige Versicherer bieten an, eine Berufsunfähigkeitsrente, eine Witwenrente oder andere Vereinbarungen in den Versicherungsumfang zu integrieren. Höhere Renditen versprechen fondsgebundene Rentenversicherungen, daneben gibt es Rentenversicherungen, die im Rahmen der Riester- oder Rürup-Rente staatlich gefördert werden. Wichtig ist für den Versicherungsvergleich zudem, ob die Rentenversicherung als aufgeschobene Rente oder als Sofortrente abgeschlossen wird. Bei der aufgeschobenen Rente erfolgt die Auszahlung nach der Ansparphase als monatliche Rente oder als einmalige Kapitalauszahlung, je nach Anbieter ergeben sich unterschiedliche Vorteile je nach Auszahlungsform und die Verträge werden mit deutlich variierenden Konditionen angeboten. Bei der Sofortrente erfolgt die Auszahlung der monatlichen Rente unmittelbar nach Einzahlung eines einmaligen Betrages. Hierbei ist insbesondere der Zinssatz und die daraus resultierende Rendite zu beachten. Allgemein gilt, dass jede Rentenversicherung umso effektiver ist, desto früher sie abgeschlossen wird. Wichtig ist jedoch, beim Vertragsabschluss auch auf die steuerlichen Aspekte zu achten und die Rentenhöhe so zu wählen, dass die Versorgungslücke tatsächlich geschlossen werden kann.